in

157, „Wash after use!“

Willkommen zu Ausgabe 157, meines Blogs.

Eines vorweg, auf Bitten einiger RSS-Feed Abonnenten, werden ab dieser Ausgabe alle eingebetteten Videos mit Links versehen.

Man ist ja so einige hämische und spöttische Kommentare von mir gewöhnt, jedoch muss ich sagen dass mir persönlich der Situationshumor am liebsten ist.

Beispiel gefällig, ich kaufte mir letzten Freitag ein paar neue Unterhosen, darunter auch welche von Puma und als ich die Waschanleitung durchging fiel mir folgendes Symbol auf, eine Gasmaske mit dem Satz „Wash after use“, so liebe Verschwörungstheoretiker da haben wir den Beweis warum die Amerikaner den Irak und den Nahen Osten angegriffen haben. Irgendwo muss die amerikanische Aufklärung einige riesige Wäschereien mit einem noch größeren Haufen Unterwäsche fotografiert und dieses Symbol gesehen haben, soviel zu den Giftgaslagern im Irak und Syrien.

Bild 1: Situationshumor ala Puma, „Wash after us“.
Geteiltes Leid ist halbes Leid.
Zurück zu ernsthafteren Themen, die Hypo hätte man vielleicht ja auch nach dem Gebrauch waschen sollen, dann wären möglicherweise ein paar Budgetlöcher aufgefallen, die mit Dreck verschlossen waren. Das gilt natürlich für die Bayern, als auch die Österreicher, als sie jeweils die Hypo vom anderen gekauft haben und umgekehrt.
Video 1: Die Bayern müssen auch für die Hypo zahlen!
 https://www.youtube.com/watch?v=BCzeGhZcVwI
Wenn man sich den Quer-Beitrag anschaut, ist es schon komisch warum keiner bei uns sagt, dass die Bayern jetzt schon 2 Milliarden zur Hypo-Abwicklung dazu zahlen, ist auch ein interessantes Leck in der österreichischen Berichterstattung. Wahrscheinlich kommen die zu den 19 Milliarden die Frau und Herr Österreicher für die Hypo zahlen noch extra hinzu. Ich glaub die Hypo wird noch viel teurer als wir es bislang vermutet haben.
Letzte Woche gab es übrigens in der Causa gar ein Begräbnis für die Hypo in Wien, das Milliardenstadt Projekt Hypotopia welches mehrere Wochen vor der Karlskirche am Karlsplatz ausgestellt war, wurde nicht nur von Studierenden der TU Wien (Architekturstudenten haben es gebaut), sondern auch von Hunderten Demonstranten und einigen Nationalräten zum Parlament getragen, wo die Beton- und Holzklötze die das Modell der Stadt repräsentierten in Mulden „symbolisch“ versenkt wurden. Niko Alm und Gerald Loacker (NEOS) griffen sogar stilecht zum Blaumann, auch ein seltener Anblick. Hat übrigens irgendeiner in letzter Zeit einen SPÖ-Parlamentarier im Blaumann gesehen, also ich nicht, die rennen dafür umso lieber im Frack herum (Victor Adler muss im Grab rotieren). Es ist auf jeden Fall interessant das Heinz „Bussibär“ Fischer seines Zeichens nach Bundespräsident, selbst Hypotopia besuchte und das Hypodebakel durchaus scharf kritisierte.
Video 2: Wir tragen 19. Milliarden Euro zu Grabe.
https://www.youtube.com/watch?v=ULO82oBd0Dw
Warum die anderen Oppositionsparteien übrigens den NEOS das Feld ganz alleine überlassen haben, ist mir schleierhaft, aber das steht eben für die Politik mit der wir es zu tun haben, eine Politik der Rücksichts- und Verantwortungslosigkeit. 
Auch die BRD hat eine Hypo…
Aber ja unabhängig von der Aktion Hypo „Geteiltes Leid ist halbes Leid“, haben die Bayern ja noch eine Hypo, oder besser gesagt die BRD (Bayern und Restdeutschland) eine Hypo Real Estate mit Sitz in München, die kostet nämlich geschmeidige 140 Milliarden Euro, also mehr als mehrere verheerende Naturkatastrophen zusammen an Sachschaden verursachten. Und wenn man sich anschaut dass die BRD anscheinend hier eine Bank die von Anfang an als Bad-Bank konzipiert war abwickeln darf, dann weiß man was das erst für Massenvernichtungswaffen im Finanzwesen sind, mit denen hier gezockt wurde.
Video 3: Was kostet die Hypo Real Estate der BRD?
https://www.youtube.com/watch?v=796zqi0lOuk
Christoph Süß Kommentar dazu, ist da beinahe schon Balsam auf meinem gescholtenen Rücken, wenn er nicht so einen bitteren Beigeschmack hätte, könnte man den ja fast mit Humor nehmen.

In diesem Sinne, ich lege mein Geld wieder in Hartgeld an, hab letzte Woche eine Silbermedaille gewonnen, das sind richtige Finanzanlagen.

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

259, Wirtschaft trifft Forschung – Von der Austromir zum Startup (Teil 1)

Mauern der Gegenwart