in

Imagination

Also, man stelle sich vor, innerhalb von 12 Tagen, passieren folgende Dinge:

Die FPK verliert 27% in Kärnten. Die Roten stellen daraufhin dank Meinungsforschungs- und persönlicher Wahlkampagne nun den Landeshauptmann von Kärnten.
Dass zwei Tage später die SPÖ ihren Selbstverteidigungsminister abzieht und einen Bundesrat als seinen Nachfolger aufstellt, der bei seiner Vorstellung von „Präsenzdienerinnen“ spricht, Chavez stirbt, der ORF eine Serie (Copstories) über meine Schulzeit mit akzeptablen Schmäh, Realitätsbezug und Quoten startet und der neue Papst aus Argentinien kommt.

Klingt a bissal crazy, ok, aber im Endeffekt ist es doch nur der ganz normale Wahnsinn, oder?

Ich persönlich starte mal mit meinem Lieblingsthema, dem Hrn. Verteidigungsminister Mag. Norbert Darabos, der meint breit grinsend und gelöst wirkend dass er sein Ministerium ohne Baustellen (wurden wahrscheinlich wegrationalisiert) hinterlässt und dem neuen Verteidigungsminister Mag. Klug der aufgrund des Genderwahnsinns, jetzt bei jedem Satz in sozialistischer Gleichmacherei auch von -Innen sprechen muss.

Weil, wie erklärt sich der gelernte NLP-Trainer und Gender-Experte bitte das folgende: „Ich glaube fest daran dass die Präsenzdienerinnen und Präsenzdiener etwas aus dem Präsenzdienst für ihr zukünftiges Leben mitnehmen können.“

Womit mal wieder einmal das Gendering und die gelebte Gleichmacherei der Sprache ad absurdum geführt wird. Weil sagte der Hr. Verteidigungsminister Mag. Darabos nicht nach der Volksbefragung über die Wehrpflicht, dass es politisch nicht durchsetzbar ist, das Frauen eingezogen werden?

Aber gut der Mann hat auch einmal gesagt, dass für ihm die Wehrpflicht in Stein gemeißelt ist.

Ich für meinen Teil, stelle fest dass dieses Ministerium ohne Plan geführt wurde, über Eurofighter und den diesbezüglich jüngsten Bericht des Rechnungshofes rede ich schon garnicht mehr, die 250 Millionen an Einsparungen von Darabos bringen im Übrigen bis 2015 Mehrkosten von ca. 700 Millionen Euro (?), wie auch immer das geht, aber die Roten werden schon wissen was Sie tun. Für die Leute die das naturgemäß nicht glauben, gibt es hier den Rechnungshofbericht.

Ich mein, glaubt bitte nicht dass bei uns die einzigen Spezialisten in den Regierungen sitzen, die Briten haben unter Brown zwei Supercarrier für ihre Marine, samt 150 F-35-B Senkrechtstarter bestellt, bzw. letztere bestellen wollen und ja Cameron wollte die Schiffe abbestellen, hat sich aber dann doch nach dem er im Kleingedruckten gelesen hat dass dies 7 Milliarden kosten würde, also mehr als wenn man für die Träger zahlt wenn man sie baut, dazu entschlossen die Einsatzplanung zu ändern.
Soll heißen die HMS Queen Elizabeth und ihr Schwesterschiff Prince of Wales (fahre nie mit der Prince of Wales als Begleitschiff, das bringt nur Unglück) werden als reguläre Wingeldeck Flugzeugträger gebaut und nicht als die größten VSTOL Carrier der Welt, was ja grundsätzlich nichts schlechtes ist, aber die Queen Elizabeth soll nur als Helikopterträger zum Einsatz kommen und wenn die Prince of Wales in Dienst geht, entweder zur Reserve wechseln, oder verkauft werden.

Deswegen auch die Ausführung als Winkeldeckträger, weil die Träger sollen mit den französischen und amerikanischen Flugzeugen kompatibel sein, hat auch damit zu tun dass man statt der 150 F 35 B, nun F 35 C kaufen will, nur mit geplanten 50 Maschinen kommt man net ganz durch.
Die Franzosen wollten ja ursprunglich einen weiteren Träger auf Basis des britischen Designs bauen, haben aber aus finanziellen Gründen (Eurokrise) die Auftragsvergabe verschoben, ich wette mit euch die warten darauf die quasi gebrauchte Queen Elizabeth dann zu kaufen ;)!

Also ja, Steuergeldverschwendung und Blockadeplanung gegenüber politischen Gegnern gibt es auch andernorts, aber ja die Ungarn mit ihrer Regierung unter Orban zeigen wie politische Inkompetenz verfassungsrechtlich in Stein gemeißelt werden kann.

So etwas können ja unsere ja schon sehr lange, aber wir werden sehen wie die Wahlkampfmanager und Spindoktoren unsere angegrauten politischen Parteien als neu, jung und dynamisch verkaufen werden.

Wir werden es sehen, ich tippe halt drauf das Norbert Darabos der nächste Kanzler wird, wer Vizekanzler wird, keine Ahnung, aber es wäre auch nicht wirklich witzig wenn es jetzt schon feststehen würde, sonst wären wir ja in einer „Frankokratie“, so hats der Stronach auch noch in meinem Blog gebracht, aber nicht mit 10%igen Anteil.

LG Sivic

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

259, Wirtschaft trifft Forschung – Von der Austromir zum Startup (Teil 1)

ZIB 2 Gespräch mit Gerald Klug 2013-03-14