in

Inside Politics Ep. 5, Trieste Libera, Stephano Ferluga, Vito Potenza

https://www.youtube.com/watch?v=_BuLjI9uncA


Diese Folge wurde bereits am 8. Dezember 2013 nach einer Großdemonstration gegen die italienische Okkupation des Freien Territoriums Triest, in den Räumlichkeiten des Movimento Trieste Libera aufgenommen.

Diese politische Bewegung hat es sich zur Aufgabe gemacht Informationspolitik zu betreiben, den alten Freihafen zu erhalten, Missstände innerhalb der Stadt und der italienischen Verwaltung aufzuzeigen, und dafür zu kämpfen aus Triest wieder einen unabhängigen Staat zu machen, ähnlich dem wie er bereits zwischen 1947-54 existierte.

Wie dies aber so ist, dauerte die Postproduktion und im speziellen die Nachbearbeitung und Übersetzung eine Weile.

Nach der Generalversammlung im Frühjahr 2014 wurde die beiden Interviewten routinemäßig abgewählt, beziehungsweise in andere Positionen gewählt. Infolge Parteiinterner Streitigkeiten kam es im April/Mai diesen Jahres zu einer Spaltung der Partei die Herren Stephano Ferluga und Vito Potenza verließen infolge dieser Unstimmigkeiten die ursprüngliche Bewegung und begründeten das zweite Movimento.

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

101 Fragen und ein österreiches Bataillon

102, „Uns bleibt auch nichts erspart“