in

284, FAQ – Ein paar Fragen an den Sivic!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Hallo zu Ausgabe 284!

Ich bekomme immer wieder Fragen zum Blog und da die letzte Fragestunde schon bald ein Jahr her ist, gibt es nun die dritte FAQ Session und ein paar Geschichten aus Sivic’s Nähkästchen.

Zwei Dinge vorweg, wenn Du Fragen zum Blog oder für unsere Interviews hast, die wir unseren Gesprächspartnern stellen sollen, dann sende diese bitte an Redaktion@sivicsblog.com, zu den älteren FAQ’s geht es hier (1) und hier (2).

Sivic, Du kommst ja ziemlich herum, wie kommts dazu?

„Wenn Du eine Reise machst, dann hast Du was zu erzählen“, nach dem Motto arbeite ich, daher komme ich auch ordentlich herum.
Weil wer rastet der rostet, wobei ich hab trotzdem viel Speck angelegt.
Durch meine Mitgliedschaft beim steirischen Presseclub, bekomme ich auch mehr Einladungen als früher, respektive wir nehmen mehr Termine wahr.
Dazu kommen noch die Sport-Berichte der letzten Zeit und ob ich nun im Tauchanzug filme oder einen Wanderer begleite, ist mir an sich egal, Spaß muss es machen und das tut es auch, deswegen bin ich auch mehr auf Achse.

Bild: Sivic stehts auf Achse – Hier am Molo San Carlo in Triest.

Außerdem sind meine Interessen und Verpflichtungen in Triest noch immer die selben, somit ist es auch nicht verwunderlich dass ich mehrmals im Jahr auch Touren nach Tirol und Triest mache.

Wer ist wir?

Unser Redaktionsteam ist gewachsen, August Peter, Eva und ich bilden den Kern (nicht den Bundeskanzler 😉 ). Dazu gesellen sich eine ganze Reihe Freiwillige, die bei Drehs oder auch der Homepage (wir arbeiten an einer neuen Website) mitwirken.
Aktuell umfasst das Team sieben Personen, einmalige Helfer nicht mitgezählt.

Was heißt Sivic überhaupt?

Erstens es wird Sivik und nicht Sivitsch ausgeprochen. Zweitens, von hinten nach vorne gelesen heißt es Civis und steht im Latein für Bürger.
Als ich mir vor 16 Jahren den Namen für den legendären STAR TREK CHAT von SAT 1 ausgesucht habe, war aber die Idee einen vulkanisch klingenden Vornamen zu kreieren und daraus wurde dann in Anspielung an Spock und den HONDA CIVIC meines Vaters mein Spitzname Sivic.
Alles andere ist reiner Zufall ;).

Wie kommst Du zu den Gästen?

Meistens durch einfaches fragen und vorstellen meiner Person bei Veranstaltungen wo die Gesprächspartner vor Ort sind.
Anfragen per Email sind seltener geworden, aber nach wie vor üblich, insbesondere dann wenn wir Beiträge im Ausland drehen oder mehrere Meinungen zu einem bestimmten Thema einfangen wollen.

Video: Speed is Money – Interviews bei Live-Veranstaltungen müssen kurz und prägnant sein.

Es ist natürlich „leichter“ bei einer Pressekonferenz, einem offiziellen Termin oder am Parkett (Hofburg) an die Leute heranzukommen, da muss man aber auch „schnell“ sein und in aller Kürze die Fragen stellen.
Mehr als 2-5 Minuten hat man da meistens nicht, einerseits weil man sich selbst ein Limit setzt oder andererseits der Gesprächspartner bzw. sein Pressesprecher Dir einfach nicht mehr Zeit gibt.

Wieviel Politik ist eigentlich noch in Inside Politics?

Einfache Antwort 100%, wobei sich die Zahl der Politiker reduziert hat.
In der zweiten Staffel hatten wir drei Universitätsprofessoren und mit Christian Wehrschütz, einen Journalisten im Gespräch. Und ja, ein paar Folgen muss ich noch nachliefern ;).

Dein Blog hat zusehends weniger politische Artikel, oder?

Video: In letzter Zeit ging es bei uns sehr sportlich zu.

Wir liegen im heurigen Jahr bei ca. 75% politische Blogeinträge, der Rest sind Artikel über Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft, Sport und ganz selten einmal schlüpft auch ein Beitrag über Technik rein.
Bei „On the Grid“ ist das tatsächlich anders, da haben sich die politischen Themen in den letzten Monaten deutlich reduziert. Die Grenze ist manchmal ziemlich verschwommen, nicht jede Veranstaltung bei der ein Landesrat am Podium steht, ist ein politischer Termin.

An dieser Stelle muss ich zugeben, dass wir noch einiges an unveröffentlichten Material haben, somit kann das Verhältnis 75:25 sich auch schnell wieder ändern.

Ihr bietet Pressekonferenzen in voller Länge an, warum?

Video: Resümee des ehemaligen Präsidenten der steirischen Industriellenvereinigung Jochen Pildner-Steinburg über seine 12 jährige Amtszeit.

Dahinter steckt der Gedanke, mehr als 30 Sekunden Zusammenfassung zu bieten und In- wie auch Outsidern einen Eindruck zu vermitteln über was gesprochen  und welche Fragen diskutiert wurden.
Das ganze Bild zu zeigen ist hier unsere Maxime und ein wesentliches Element unseres Tuns, so wie bei INSIDE POLITICS, haben wir das Credo „UNCUT“ auf On The Grid übertragen und reihen uns hier auch in eine Vielzahl anderer Medien ein, die ähnliches tun (Neuwal, ORF, RT, Tilo Jung, Parteien, etc.).
Ungeschnitten den ganzen Inhalt zu zeigen, ist mittlerweile ein Trend den viele TV-Sender und Internet-Kanäle folgen.

Wie finanziert ihr euch?

In erster Linie ist das was wir tun Hobby. Ab und an bekommen wir Spenden via Paypal, aber das ist leider nicht genug um davon zu leben oder annähernd die Kosten zu decken. Ich muss aber auch zugeben, dass wir hier wenig Werbung gemacht haben um das zu ändern.

Du bist ja jetzt IRONBLOGGER, was ist das?

Simpel übersetzt heißt das eisern bloggen, damit ist mindestens eine Veröffentlichung in der Woche gemeint, ansonsten droht eine Strafzahlung von 5 Euro.

Video: Gespräch mit Blog-Kollegen Robert Lender und Henriette Zirl am heurigen Grazer-Barcamp.

Das Prinzip ist einfach, ein Bot fährt einmal pro Woche über deinen Blog und sieht nach, ob ein neuer Beitrag geschrieben wurde. Wenn bis Sonntag 23:59 Uhr kein neuer Artikel online ist, zahlst Du in eine Kassa 5 Euro ein.
Um sich nicht ins Bodenlose zu verschulden, wird man ab einem Schuldenstand von 30 Euro gesperrt, man kann sich auch für bis zu 4 Wochen „beurlauben“ lassen, für den Fall dass man eben eine Zeit nicht zu Hause ist.
Am Ende des Jahres wird das eingenommene Geld bei einer „Party“ ausgegeben ;).

Video: Zwei IRONBLOGGER in der Hofburg. Roman Vilgut und ich unterhalten uns über den Wahlabend.

Die steirischen IRONBLOGGER sind übrigens österreichweit die einzige Blogger-Community die das macht.

Wie geht es weiter?

Bild: Inside Politics bringt weiterhin Licht ins Dunkel der Politik!

Gute Frage, wir sind jetzt noch 16 Blogeinträge von der magischen 300 entfernt und wer On The Grid und Inside Politics verfolgt, der weiß dass auch dort bald einmal die 100 und die 30 erreicht werden.

Mehr sage ich dazu noch nicht, wir machen jedenfalls weiter und schwitzen im Hintergrund ;)!

EUER SIVIC!

Liked it? Take a second to support Sivic on Patreon!

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teaser Unterwasserrugby Steirischer Panther

On the Grid 78/1, Presseclub – LH-Stv. Mag. Michael Schickhofer (SPÖ)