in

120, Es wird doch alles viel zu ernst genommen!

120 steht diesmal für einen Rollfilm der vor allem bei Mittelformat- und Großformastkameras zum Einsatz kam.
______________________________________________________________________________________

Ich war Gestern bei der ÖVP-Basis im Hotel Roomz dazu demnächst mehr, aber  auch dort wurde darüber gesprochen dass in der Politik viel zu wenig gelacht wird und die Dinge viel zu ernst genommen werden.

Daher schätze ich momentan die Russen für ihre Form des Humors sehr, denn der liebe Putin war ja ernsthaft der Meinung den Amerikanern trotz Wirtschaftssanktionen einen Auftrag über 16 neue Boeing 737-800 zu geben.
Obamas verdutztes Gesicht hätte ich gerne gesehen, dass die Amis des ausschlagen würden, ginge definitiv gegen deren eigenen Berufsethos und die Aktionäre von Boeing würden eine solche Entscheidung alles andere als gutheißen.

So schlägt Putin die Amerikaner mit ihren eigenen Waffen und blamiert sie gleichzeitig während seine Administration die Schecks ausstellt.

————————————————————————————————–

Übrigens auch Christian Wehrschütz (ORF) nimmt seine aktuelle Aufgabe als Berichterstatter in der Ukraine mit einer Brise Gelassenheit und extra trockener Stimme wahr. In einem drei minütigen Überblick erklärt er dem Zuschauer wie es gerade in Donezk zugeht und mit welchen Methoden er die Berichterstattung sicherstellt.
Die Pfeife im Mund während er vor dem Laptop sitzt ist übrigens ein echtes Stilelement, es gehört halt leider zum beruflichen Alltag auch solche Dinge zu erleben und mit der entsprechenden Gelassenheit und Professionalität zu ertragen.
Auf diesem Wege auch von meiner Seite weiterhin viel Glück und gutes Gelingen Herr Wehrschütz. Bitte bleiben Sie uns erhalten und passen Sie gut auf sich auf.

————————————————————————————————–

Zuletzt auch noch eine Meldung von der anderen Seite der Welt die aber letztendlich doch wieder den Osten betrifft. EXXON Mobile schert sich nämlich einen Dreck um die Sanktionen gegen Russland und bohrt fleißig nach Öl in der Arktis.

Geld stinkt bekanntlich nicht, Öl aber schon, der Umweltschutz ist Nebensache die paar Pinguine und Eisbären haben aber in diesem Fall kein Einspruchsrecht, wir sind nämlich in Russland und nicht in Österreich.
Umweltverträglichkeitsprüfung, Fehlanzeige!

So long, Sivic!

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

259, Wirtschaft trifft Forschung – Von der Austromir zum Startup (Teil 1)

121, Das andere Bad.