Hinter Sivic steckt Claudio Schiesl, Sivic ist mein Spitzname den ich seit meiner Frühzeit im Netz (das war so 2000 herum) trage.

Und Claudio Schiesl ist Student auf der TU-Graz, hat ursprünglich Maschinenbau belegt und sattelte – viel zu spät – auf Elektrotechnik um.
Davor schloss er zwei Lehrabschlüsse als Büro- und Einzelhandelskaufmann ab und absolvierte die Berufsreifeprüfung.
Im Brotberuf ist er in anderen Branchen tätig und lebt in einem Haus etwas außerhalb von Graz. Er betreibt gerne Sport und ist ein leidenschaftlicher Schwimmer und Schnorchler. Wenn er mehr Zeit hat geht er auch gerne laufen, Unterwasser-Rugby spielen oder trifft sich mit Leuten die mit der Politik nichts zu tun haben.

WER IST SIVIC?

Wer SIVIC von hinten nach vorne liest, erhält das lateinische Wort CIVIS und dieses steht für Bürger, der Name ist Programm.

Ich bin ein Mensch mit vielen Interessen und immer auf der Suche nach neuen Ideen, rede und schreibe gerne, informiere mich weiter und tausche mich liebend gern mit anderen Menschen aus.
Persönliche Gespräche sind mir sehr wichtig. „Durchs Reden komat Leut szam!“, dieser Leitsatz gehört bei mir wie die Butter aufs Brot.

Vor einigen Jahren begann ich dann mit der Bloggerei, denn ich brauchte ein Medium in dem ich mich auch öffentlich verwirklichen konnte und um denjenigen die kein Gehör geschenkt bekamen, eine Stimme zu geben.

Das war gewissermaßen auch der Ausbruch aus dem Kinderbecken, raus in die unendlichen Weiten des Internets.
Dabei habe ich über die Jahre gelernt die Dinge nicht immer 100%ig ernst zu nehmen, insbesondere in der Politik ist es wichtig sich gelassen zu bleiben.

Aller Anfang ist Kinderbecken – ich liebe Satire mit Wahrheitsgehalt.

Wichtig ist es auch die Augen offen zu halten. „Eyes open!“ ist hier mein persönliches Motto, was auch dazu führt, dass ich eben einen breiten Fokus habe und mich für viele Dinge interessiere.

NUN GIBT ES MEHR ZU SAGEN…

Früher stand hier „Mehr gibt es „noch“ nicht zu sagen.“, das hat sich geändert.
INSIDE POLITICS ist gewachsen und aus dem „Ich“ wurde ein „Wir“ die gleichnamige Interviewreihe und ON THE GRID haben auf YouTube als auch auf Facebook unsere Auftritte entscheidend erweitert.

Auch unser sehr aktives Publikum sorgt dafür dass wir größer werden.
Heute sind wir einer der größeren Politik-Blogs Österreichs  und arbeiten unter anderem mit der Investigativplattform Fass ohne Boden zusammen.
Wir bieten vom Interview bis zum ungeschnittenen Vortrag alles an und sind insbesondere in der Steiermark eine sehr untriebige Plattform.

Bild: Inside Politics ist mehr als ein Blick auf die Fassade, es soll Einblick hinter die Kulissen geben.

Im Jänner 2020 wird dieser Blog 10 Jahre alt und hat dabei eine beachtliche Bilanz aufzubieten. Fast 400 Blogeinträge und insgesamt knapp 300 gedrehte Videobeiträge sprechen für unsere Formate. Von Sebatian Kurz über Matthias Strolz, Pamela Rendi-Wagner und Peter Filzmaier, bis hin zu Martin Haase oder Martin Sonneborn, die Bandbreite ist groß.
Es gibt derzeit keinen aktiven Bundespolitiker von dem wir kein Bildmaterial haben, die meisten haben wir auch interviewt oder bei Veranstaltungen gefilmt.

Hearing-EU-Parlament-Johannes Hahn-Kommission-EU
Bild: Auch im Europa-Parlament konnten wir schon drehen.

Von unserem Heimatort Graz aus fuhren wir nach Wien, Hamburg, Innsbruck, Triest und Brüssel. Es gibt noch viel zu entdecken und noch viel mehr zu erleben, zu hinterfragen und aufzuklären, INSIDE POLITICS ist gewachsen und das bedeutet auch mehr Arbeit und Verantwortung.
Das war aber auch immer das Ziel, denn INSIDE POLITICS ist mehr als „Tagespolitik“, es ist unser Blick auf das Leben.

Schreibt mir wenn ihr mehr wissen wollt, oder mir einfach nur Anregungen oder Kritik geben möchtet.

schiesl@inside-politics.at

EUER SIVIC