in ,

Stardesigner Syd Mead trifft City of Design – On The Grid Ep: 292

Von Blade Runner bis Star Trek, das Graz Museum stellt bis 7. Februar die Zukunftswelten der amerikanischen Designerikone aus.

Wer Filme wie Blade Runner, Star Trek – Der Film oder Elysium kennt, der kennt auch die Arbeiten des 2019 verstorbenen Designers Syd Mead. Das Graz Museum widmet dem Künstler mit der Ausstellung „Syd Mead – Future Cities“ einen kleinen aber würdigen Rahmen um seine Arbeiten zu präsentieren.

GRAZ MUSEUM: SYD MEAD – FUTURE CITIES

Am 7. Dezember wurde die Ausstellung „Syd Mead – Future Cities“ eröffnet. In dieser werden Zeichnungen und Konzepte des Stardesigners der insbesondere für seine Arbeit für Set-Designs in Science Fiction-Filmen wie Blade Runner, Star Trek – Der Film, Tron, Alien und Elysium bekannt wurde, dem interessierten Publikum präsentiert. Ebenfalls können die Besucher ein Interview mit Syd Mead ansehen, welches der Ausstellungskurator Boris Hars-Tschachotin 2019 kurz vor Meads Tod mit diesem geführt hatte.

Syd Mead-Ausstellung-Future Cities-Graz-Graz Museum
Bild: Die Visionen von Syd Mead zeigten oft realistische Annahmen der Zukunft. Sein Ansatz war stets Utopien zu erschaffen die glaubwürdig sind.

Die Ausstellung zeigt ausschließlich Zeichnungen, Sketches und Gouachen des Künstlers, der sich selbst als „Visual Futurist“ bezeichnete und nicht nur einzelne Gebäude sondern auch Fahrzeuge, Innenräume, als auch ganze Städte designte.
Plastische Modelle von Autos oder Hochhäusern fehlen völlig und mildern damit teilweise das Besuchserlebnis. Nichts desto trotz beeindrucken die ausgestellten Werke und lassen den Betrachter nach längerer Einwirkphase in phantastische Welten eintreten. Diese Motive reichen von futuristischen Visionen von Los Angeles und Tokio, die als Megacities dargestellt werden bis zu Mondkolonien in mitten karger Felswüsten.

Dabei sieht man auch die Bedeutung Meads als Designikone, einen Rang den er in der Fachwelt spätestens seit Blade Runner 1982 genoss. Darüber hinaus war dieser auch für diverse Fahrzeug-Designs von Ford verantwortlich, er wirkte etwa am Ford Falcon von 1963 mit. Und auch die Design-Studien Ford-Gyron und Ford-Ranger II stammten aus seiner Feder. Weiters zeichnete Mead etliche Roboter für das Gundam-Franchise, eine der bekanntesten japanischen Anime-Reihen.

CITY OF DESIGN TRIFFT DESIGNIKONE

Doch was hat Syd Mead mit Graz zu tun? Grundsätzlich nichts, bestätigt auch Otto Hochreiter, Direktor des Graz Museums, der im Interview mit Inside Politics auf die Schaffenswerke des Künstlers näher eingeht, gleichzeitig jedoch eine Brücke zu anderen Ausstellungen seines Hauses schlägt.


Video: Otto Hochreiter erklärte warum das Graz Museum Zeichnungen von Syd Mead ausstellt.

Denn das Graz Museum beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Utopien und nicht realisierten Projekten der Stadtplanung in der steirischen Landeshauptstadt.
So zeigten etwa die Dauerausstellung „Schlossberg Utopien“ oder aktuell die Exposition „Ungebautes Graz“ eine Reihe von nicht-realisierten Projekten in der steirischen Landeshauptstadt und seinem wichtigsten Wahrzeichen.

Graz Museum-Schlossberg-Schlossberg Utopien
Bild: Hochfliegende Pläne gab es für Graz viele, etliches wurde realisiert, vieles verworfen und einiges abgerissen.

Dabei setzte man sich aber nicht nur mit den künstlerischen sondern auch mit architektonischen sowie technischen Aspekten dieser Ideen auseinander. Von Ideen wie einem steirischen Pendant der Wuppertaler Schwebebahn über Planungen zum Bau einer zweiten Schlossbergbahn auf der Geidorfer-Seite des Berges war und ist die Themenauswahl vielfältig. So wurden und werden in diesen Ausstellungen mehr oder weniger realistische Vorhaben wie etwa der geplante Bau eines Flughafens auf dem Schlossberg oder das aus den 1970er Jahren stammende Konzept eines Einkaufszentrums samt Schwimmbad mit Sauna und Tiefgarage in den Katakomben des Grazer Stadtberges aufgearbeitet.

Auch solche Ideen findet man in Meads Werken wieder. Die „City of Design“ trifft somit auf eine der großen Designikonen des letzten Jahrhunderts und bringt diesen in den Kontext zu heimischen Utopien und Zukunftsplänen.

Interessierte können die Ausstellung „Syd Mead – Future Cities“ bis 7. Februar täglich im Grazer Stadtmuseum erkunden.

INSIDE POLITICS – MEHR ALS TAGESPOLITIK…

Liked it? Take a second to support Sivic on Patreon!

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

259, Wirtschaft trifft Forschung – Von der Austromir zum Startup (Teil 1)

Weihnachten-Corona-Graz-2020-Sporgasse-Dekoration-2018

Corona-Jahr 2020 – Weihnachten der Hoffnung? – 424