in

302, Frohe Weihnachten!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Es gibt so Tage da könnte man sich wieder einmal auf eine einsame Insel wünschen oder auf den Mond schießen. Weihnachten ist oft einmal der richtige Zeitpunkt dafür.

Bei mir ging es die Woche ja noch entsprechend rund zu, bis aufs Baby-Sitten und den Krankenhaus Besuch der Woche war wieder alles dabei.

So fiel etwa die Ölheizung meiner Tante aus, der eine Techniker konnte nichts machen, da Ölpumpe und Gebläse defekt waren und verwies mich an den  Service des Herstellers, dieser wiederum versicherte mir am Freitag Nachmittag einen Heizungstechniker. Als ich dann um 17:30 Uhr nachfragte wann dieser nun kommen würde, stellte sich heraus, dass der Auftrag zwar angenommen aber kein Mitarbeiter zugeteilt wurde.

Bild: Manchmal muss man warme Weihnachten durch Umwege erreichen.

Nun denn, am Samstag wurde die Heizung gleich in der Früh repariert, ein Pluspunkt für den Troubleshooter vom Dienst. In der Zwischenzeit besorgte ich zwei Radiatoren damit Tante und Betreuerin auch warme Weihnachten haben.

Womit wir auch schon beim Thema Wärme sind. Weihnachten ist so etwas wie ein zweischneidiges Schwert. Eine Pensionistin freut sich nach sehr schweren Krebsoperationen auf ihre Enkelkinder, eine junge Frau hadert mit ihrer in die Brüche gehenden Beziehung, ein Mann hofft darauf dass er im nächsten Jahr noch versichert ist, weil sich das mit dem neuen Job ziemlich gezogen hat und ein junges Paar ist froh über die Rettung ihrer Daten auf einer Festplatte, wo die Fotos ihrer Tochter gespeichert waren. Es zeigt sich also einmal mehr wie unterschiesdlich die einzelnen Bedürfnisse und wie verschieden die Herausforderungen sind.

Bild: Die Kollegen der Grazer Unterwasserrugbymannschaft feiern Weihnachten heuer im Becken der Grazer Auster.

So ein Jahr kann viele Momente haben, positive wie auch negative, nasse und trockene Erlebnisse geben sich die Hand, einmal regt man sich auf, das andere Mal nimmt man es gelassener. Ich habe wieder viel dazugelernt und lasse ich mich „vorerst“ nicht entmutigen.

Das Leben geht weiter, die Herausforderungen sind unterschiedlich, wir wissen nicht was uns passieren kann, ein blöder Ausrutscher auf einem Teppich kann deine ganze Lebensweise auf den Kopf stellen.

In solchen Fällen ist es wichtig eine Familie und Freunde zu haben, Menschen auf die man sich verlassen kann, daher ist dieser Artikel dieser Unzahl an Menschen gewidmet, die es mir erlauben an ihrem Leben teilnehmen zu dürfen, die mir helfen und denen ich helfen kann. Ich grüße euch, egal ob wir uns kennen oder nicht, egal wo ihr auch gerade seid, es ist mir eine Freude mein Leben mit euch teilen zu dürfen.

Bild: Der Duft für den Rebellen, manche Leute kennen mich anscheinend sehr gut.

I’m with the Force and the Force is with me, I will always be a Rebel.

Nehmen wir die Dinge mit Demut an und reisen wir mutig in all die unendeckten Länder weiter die vor uns liegen (Eine Star Trek Referenz muss ja sein), lassen wir uns nicht von Rückschlägen und langen Studienzeiten entmutigen, irgendwo gibt es immer eine Chance für uns.

Bild: Viribus Initiative, mögen die Völker 2017 enger rücken.

FROHE WEIHNACHTEN and MERRY BUDDHISMAS:

EUER SIVIC

[paypal_donation_button]

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

259, Wirtschaft trifft Forschung – Von der Austromir zum Startup (Teil 1)

Happy New Year – Fireworks in Austria! On the Grid: Ep 95