Zentrum am Berg – Tunnel und Katastrophenforschung am Erzberg, On The Grid Ep 188

Der steirische Erzberg ist ein geschichtsträchtiger Ort, die Tunnelforschungsanlage Zentrum am Berg erschließt nun eine neue Facette im Bereich des Untertagebaus.

ZENTRUM AM BERG ÖFFNET SEINE PFORTEN

Im Zuge einer Katastrophenübung am 11. und 12. April am steirischen Erzberg, wurde die Testanlage Zentrum am Berg (ZAB) Seitens der Landesregierung und der Montanuniversität Leoben vorgestellt. Der Bau des Tunnel-Forschungszentrums wurde 2016 begonnen und tritt heuer in seine finale Phase ein. Das ZAB ist eine Versuchs- und  Übungsanlage im Bereich des Tunnelbaus und der Katastrophenforschung.


Video: Präsentation des Zentrums am Berg in Eisenerz.

Landeshauptmannstellvertreter Mag. Michael Schickhofer erklärte welche Möglichkeiten sich durch das Forschungszentrum für die Katastrophenprävention und die Bevölkerung ergeben und welche Rolle die Anlage bei der wirtschaftlichen Wiederbelebung der Region rund um Eisenerz spielt.

Zudem stand auch Universitätsprofessor Dr. Robert Galler, der Leiter vom Zentrum am Berg (Montanuniversität Leoben) Rede und Antwort zum Projekt. Der Bergbauingenieur sprach dabei von den wesentlichen Vorteilen in Form der tatsächlichen Erkenntnisgewinnung beim Bau realer Probetunnel. Denn hier kann man unter echten Bedingungen austesten ob die Simulation am Computer auch Wort hält.


Video: Der Leiter der Anlage Dr. Galler spricht im Interview mit August Peter Zurk über die Ziele des Zentrum am Berg.

Neben verschiedenen Testanlagen für Brand- und Sprengversuche, stehen auch Bergbaustollen, sowie jeweils zwei Tunnel zur Simulation von Schienen- und Autoverkehr zur Verfügung.
In den Röhren kann man somit auch technische Experimente durchführen und etwa Strömungsversuche abhalten, Luftabzüge testen, Notevakuieren ausprobieren, kontrollierte Feuer legen und Löscheinsätze simulieren. Natürlich ist es auch möglich realitätsnahe Übungen für Katastrophenhelfer und die Zivilbevölkerung abzuhalten.

Die Erkenntnisse die hier gewonnen werden sind aber nicht nur für den Katastrophenschutz und die Allgemeinheit von großem Nutzen, auch die Industrie soll in Zukunft als Partner die Möglichkeit haben aktiv bei der Erforschung technischer Neuerungen teilzunehmen.

Näheres zum Leistungsspektrum des Zentrum am Berg findet man auf der Webseite des Instituts, dort kann man sich auch bezüglich der unterschiedlichen Übungen und Seminare informieren, die in regelmäßigen Abständen in der Anlage stattfinden.

INSIDE POLITICS – MEHR ALS TAGESPOLITIK…

Share This:

Liked it? Take a second to support Sivic on Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.