in

183, Inside Politics Die Süd-Tirol Frage

Willkommen zum 183. Beitrag und der 15. Folge von Inside Politics.

Diesmal fange ich mit einem Zitat an:

„Der Erschütterung, die aus der Erkenntnis kam, daß ein historischer Tag eben verging, begegnete die zwiespältige Trauer um den Untergang eines Vaterlandes, das selbst zur Opposition seine Söhne erzogen hatte.“

So in etwa muss es wohl gerade dem Süd-Tiroler Landtagsabgeordneten Sven Knoll (Süd-Tiroler Freiheit) gehen, nachdem sich herausgestellt hat, dass das „neue“ Finanzabkommen mit Italien anscheinend das Papier nicht wert ist, auf dem es geschrieben wurde. Aber damit ist er nicht der Einzige der gegen Italien und die dort stattfindenden Prozesse in Opposition geht. Das Zitat stammt übrigens von Joseph Roth, einem der bedeutendsten Schriftsteller der Zwischenkriegszeit.

Denn die Süd-Tiroler Freiheit bat die FPÖ darum eine parlamentarische Anfrage zu stellen. Diese sollte klären, ob die Republik dem vielfach beschworenen „neuen“ Finanzabkommen zwischen Süd-Tirol/Trentino und Italien zustimmen würde und in welcher Form schon Verhandlungen darüber stattgefunden hätten. Kurz hielt sich knapp und meinte, dass er sehr wohl darüber informiert sei, Österreich diesem Abkommen noch nicht zugestimmt  hätte.

Dass die Süd-Tiroler Opposition nun kocht, denn ursprünglich hieß es von Seiten der Südtiroler Volkspartei „Alles in Butter“, kann man nachvollziehen. Aber das ist nur ein Update zur aktuellen Lage in der Causa Süd- Tirol.

Wenn’s mal wieder länger dauert:

Ja nicht nur dieser Text hatte seine Verzögerungen, auch die aktuelle Folge von Inside Politics wurde Opfer vieler technischer Widrigkeiten, die dazu führten dass der ursprünglich geplante Staffelstart sich auf Dezember verschob und diese Episode erst jetzt Online geht.

Als Auftakt einer Artikel-Serie die auf einer Tagung vom 14. Jänner zum Thema Selbstbestimmung und Autonomie in der Aula der Universität Innsbruck stattfand, kommt nun Sven Knoll (Fraktionschef Süd-Tiroler Freiheit) im sogenannten „Balkongespräch“ zum Wort.
Auf dieser Veranstaltung wurde wissenschaftlich fundiert über das Selbstbestimmungsrecht der Völker referiert und diskutiert.
Hierzu kamen Wissenschaftler aus Übersee genauso zu Wort wie Professoren und Gäste aus Deutschland, Italien, Österreich, Schottland und Katalonien, die zu den in ihren Ländern stattfindenden Entwicklungen Stellung nahmen, wie auch Analyse zu den Themen Kurdistan und West-Sahara präsentierten. 
Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete eine Podiumsdiskussion, an der vornehmlich Landtagsabgeordnete aus Süd-Tirol, sowie der Süd-Tiroler Landeshauptmann Kompatscher und Ulrike Haider-Querica (Tochter von Jörg Haider) unter Leitung des Rektors der Uni Bozen Prof. Walter Lorenz, teilnahmen.

Video 1: Sven Knoll im ersten „Balkongespräch“ von Inside Politics.

Was nämlich viele Österreicher nicht wissen, ist dass die Herzensangelegenheit Süd-Tirol, in ihrem derzeitigen Stadium viel Entwicklungspotential hat, welches weit über die üblichen Lippenbekenntnisse und Pro-Österreich Bekundungen hinaus geht, denn der in Italien stattfindende Desintegrationsprozess einzelner Regionen beginnt immer stärker an Eigendynamik zuzulegen und während unsere Politik weg sieht, schaut sich Inside Politics die Sache näher an.

In dieser Folge sprach ich mit meinem Gast über die aktuellen Entwicklungen im Land hinter dem Brenner, die angefangen von der Selbstbestimmungsdiskussion über das Finanzabkommen bis zur Doppelstaatsbürgerschaftsdebatte sehr vieles abdecken, was in Süd-Tirol derzeit für Diskussionsstoff sorgt und in Österreich nahezu unbekannt ist.

Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlichst für die technische Unterstützung Seitens Sven Knolls und der Süd-Tiroler Freiheit, denn ohne seinen Einsatz und die zur Verfügungstellung der Kameraausrüstung, hätte es diese Folge allzu bald nicht gegeben.

Vielen Dank, euer Sivic

Written by Sivic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

259, Wirtschaft trifft Forschung – Von der Austromir zum Startup (Teil 1)

184, ON THE GRID