324, Zu viel Hitze = Raus ins kühle Nass

Es drückt die Hitze. Brennen euch auch die Füße, habt ihr keine Klimaanlage im Büro und die kühlen Mineralwasserflaschen gehen auch schon zur Neige? Dann ist es Zeit baden zu gehen oder den Arbeitsplatz an einen See zu verlegen. Heute zeige ich euch ein paar meiner persönlichen  Abkühl-Alternativen.

Bild: Panaroma vom Samitzteich, hinter der Baumkette liegt der Grazer Flughafen Thalerhof.

Im Sommer verlege ich gerne mein Büro an den Samitzteich in Seiersberg, als Mitglied des steirischen Tauchclubs kann ich dort den Clubgrund nutzen und wenn mir danach ist eine einen Kilometer lange Runde im See schwimmen.  Der Vorteil liegt hierbei insbesondere in der Privatheit und dass der See kein öffentlicher Badeort ist, dadurch vermeide ich das Getümmel welches ich nur zu gut Freibädern wie Eggenberg oder dem Augartenbad gewohnt war.

BIld: Die Alte Donau bietet dieser Tage nicht nur einen traumhaften Ausblick sondern auch 24-26 Grad warmes Wasser.

In anderen Städten funktioniert das Baden etwas anders, so sind öffentliche Badeplätze an denen nur eine handvoll Leute zu finden sind, in Wien keine Seltenheiten. An der Alten Donau bieten solche Orte etwa einen traumhaften Ausblick auf die Donaucity/UNO-City und im schönen Dürnstein kann man wortwörtlich am Donaustrand seine Füße in den Sand stecken und aus dem Wasser die Kulisse des weißblauen Kirchturms und der Burgruine genießen.

BIld: Der weiß-blaue Kirchturm von Dürnstein ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Wachau.

Einzig Donauströmung und Wellen von vorbeifahrenden Schiffen können tückisch sein, insbesondere Kinder sollten hier nicht unbeaufsichtigt ins Wasser gehen.

Ich verbinde übrigens meine Schwimmausfahrten oft mit einem Fahrradausflug, das hilft nicht nur beim Abnehmen sondern sorgt dafür, dass die Sorgen auch auf der Strecke bleiben und außerdem, wer kann schon von sich behaupten auf einer Strecke zum Badeplatz Ring, Würstelprater und UNO-CITY zu passieren?
Richtig, ich kann das, wenn ich in Wien bin.

Bis bald und kühlt euch gut ab,

EUER SIVIC!

Share This:

Liked it? Take a second to support Sivic on Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.